Golfen auf Borkum

Golfen auf Borkum bedeutet derzeit nur Golfen am Strand, und das auch nicht immer. Es finden Strandgolfturniere statt bei denen Teile der offiziellen Strände gesperrt werden. Die Strandbesucher werden mit Schildern wie „Vorsicht! Fliegende Golfbälle“ vor dem Turnier gewarnt.

Das Golfspielen am Strand stellt eine besondere Herausforderung für Golfer dar, da Sand sonst nur im Bunker vorkommt. Zusätzlich weht der Wind bisweilen sehr stark, so dass die Flugbahn des Balles kaum vorhergesagt werden kann. Ein Strandgolfturnier sollte ein Golfer jedoch zu mindestens einmal in seinem Golferleben gespielt haben.

Golfclub ohne Golfplatz

Auch wenn es auf Borkum keinen Golfplatz gibt, so gibt es dennoch einen Golfclub. Dieser wurde 1988 gegründet- mit dem Ziel einen Golfplatz auf Borkum zu bauen. Die Mitglieder hatten bereits mit den Landwirten vor Ort gesprochen und die Zusage für die Nutzung ihres Landes erhalten. Jedoch verhinderten eine Unterschriftenaktion und ein bereits geschlossener Vertrag zwischen der Nationalparkverwaltung und den Landwirten den Bau, obwohl bereits alle Pläne erstellt waren.

Bau von Golfplatz gestaltet sich schwierig

Jede neue Planung an einem anderen Ort der Insel wurde sofort durch die Nationalparkverwaltung abgelehnt. Erst nach vielen Jahren intensiver Verhandlungen, nicht zuletzt mit der Umweltministerin, hat der Rat der Stadt Borkum 2009 den Bau des Golfplatzes genehmigt. Die Begründung ist die Förderung des Tourismus, da eine attraktive Freizeitaktivität mehr geboten werden könne. Die gesamte Insel profitiere so davon.

Geplant ist der Golfplatz in der Nähe des Flughafens. Ein Teil der Fläche soll in einer Sport- und Freizeitanlage umgewandelt werden, der andere Teil in einen Golfplatz. Der Umweltschutz, sowie die Flugsicherheit wurden bei der Planung mit beachtet. Es soll zu so wenig wie möglich Einschränkungen in der Flora und Fauna der Insel kommen. Gegner des Golfplatzes befürchten nämlich die Zurückdrängung von wichtigem Lebensraum für die ortsansässigen Tiere.

Der Borkumer Golfclub plant die Anlage offen zu gestalten, das bedeutet, dass die Wege des Golfplatzes auch von Spaziergängern oder Joggern benutzt werden dürfen. Es soll ein 18-Loch Golfplatz mit Übungseinrichtungen wie beispielsweise einer Driving Range werden. Die Kosten der Golfanlage sollen von Sponsoren getragen werden, so dass der Insel und ihren Bewohnern keine Kosten entstehen.

Wann genau der Spielbetrieb aufgenommen werden kann, steht derzeit noch nicht fest. Wenn Sie andere Golfplätze in der Nähe finden wollen, dann schauen Sie auf www.golfvision.de nach.